Registrieren   Mitglieder   Aktivität   Anmelden   Impressum
Profilbild von Nata cuprija
53 53 views |
0 0 comments |
0 0 attachments
Nudeln mit Ajvar und Gorgonzola – Serbien trifft auf Italien

 

1

Für diejenigen, die gerne experimentieren und etwas Neues probieren möchten, haben wir dieses leckere Rezept zusammengestellt. Es ist eine Mischung aus serbischer und italienischer Küche. Um dieses Rezept zuzubereiten, braucht man wenige Zutaten und ca. 30 Minuten für die Zubereitung. Auf den ersten Blick scheinen diese Zutaten nicht gut zueinander zu passen, probiert man dieses Rezept aber aus, wird man schnell schmecken, welchen Zauber Ajvar und Gorgonzola gemeinsam entwickeln.

https://www.youtube.com/my_videos?o=U

Vorbereitung:

4

1.Fügen Sie 70 g Butter in die aufgewärmte Pfanne und lassen Sie die Butter schmelzen. Gleichzeitig können sie bereits ca. 600 ml Wasser mit etwas Salz und ein wenig Öl in einem anderen Topf zum kochen bringen. Sobald das Wasser in dem Topf kocht, können sie die 200 g Nudeln hinzufügen und etwa 15 Minuten kochen lassen. Damit sollten die Sauce und die Nudeln gleichzeitig fertig werden. 

s4s17

2.Wenn die Butter vollständig geschmolzen ist, fügen Sie 400g Champignons hinzu, die Sie zuvor gereinigt und in kleine Stücke geschnitten haben.

s6s7

Zu Beginn werden die Pilze Wasser lassen, daher müssen sie warten, bis das Wasser verdunstet ist, um zum nächsten Schritt zu gehen.

s8

4. Wenn das Wasser vollständig verdunstet ist, braten sie die Pilze für weitere 3 Minuten, bis diese eine leicht goldene Farbe haben. Dann fügen sie 200 ml Schlagsahne hinzu und verrühren alles. 

s9

5. Wenn Sie die Schlagsahne mit den Pilzen verrührt haben, fügen sie gleich danach 3 Esslöffel Ajvar hinzu. Mein Empfehlung ist es, hausgemachtes Ajvar aus gerösteten Paprika zu verwenden, da diese einen besonderen Geschmack hat und nicht so bitter wie die Supermarkt-Produkte hat. Diese erhalten Sie in den meisten Jugoslawischen Shops. Sie können aber auch beruhigt Ajvar aus dem EDEKA verwenden. 

s10

6. Nach dem Hinzufügen des Ajvar lassen sie es für 2 Minuten kochen und fügen sie dann 100 g Gorgonzola Käse hinzu. Wenn Sie kein Fan dieses Käses sind können sie auch andere Käsesorten verwenden. Wichtig ist nur, dass diese schmelzen.

s12

7. Als letzen Schritt müssen sie das ganze nur noch nach Geschmack salzen und pfeffern und noch ca. 5 Minuten kochen lassen, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz hat.

s13

8. Dann fügen geben sie die gekochten Nudeln in die fertige Sauce, vermengen alles.

s14

9. Das Essen ist dann bereit serviert zu werden. Einfach, schnell und Lecker. Wir hoffen, dass ihnen das Rezept gefällt und werden in diesem Blog zukünftig weitere Rezepte veröffentlichen. Prijatno bzw. Guten Appetit. 

2

Am Ende noch etwas interessantes …

Die Pasta ist eines der bekanntesten Gerichte der italienische Küche, deren Geschmack einzigartig ist. Es ist nicht gänzlich bekannt, was der Ursprung der Pasta ist.  Ob sie zum ersten Mal von Marko Polo nach Italien gebracht wurde oder  ob der Ursprung aus Arabien ist. Aber eins ist sicher, dass die Italiener für den Siegeszug der Pasta verantwortlich sind und die Pasta heute in kaum einer Küche weltweit fehlt.

Obwohl die serbische Küche nicht die Popularität der italienischen Küche hat, zeichnet sie sich doch durch ihre einzigartigen Aromen und Gerichte aus und aufgrund der fehlenden Bekanntheit hauptsächlich in Serbien bzw. am Balkan zubereitet werden. Aber diese Gerichte eigenen sich damit bekannte Gerichte, wie z.B. Pasta-Saucen auf einfache Art und Weise einen einzigartigen und exotischen Geschmack zu geben. Der Ursprung des Ajvar liegt im Süden Serbiens, wo die serbische Delikatessen den Ursprung fand. Von dort kam auch der Name Avjar und ist dort bis heute auch als „serbischer Salat“ oder serbischer Kaviar bekannt.


FappIT UP
unglaublich
FappIT UP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können folgende HTML Tags und Attribute nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>