Registrieren   Mitglieder   Aktivität   Anmelden   Impressum
Anonymous
35 35 views |
0 0 comments |
0 0 attachments
FAPPiT UP – Rodeln an der Oberen Firstalm

FAPPiT: FAPPiT UP
Unternehmen: Rodeln an der Oberen Firstalm
Stadt: Schliersee
Adresse: Firstalm
Grad: Unglaublich
Grund: Sonstiges: Eingabe Text

Ich war letztens Rodeln bei der Oberen Firstalm und kann es nur empfehlen. Ein Spaß für die ganze Famlie auch mit oder ohne Hund.

 

Anfahrt mit der BOB von München über Fischhausen-Neuham zum Spitzingsattel

Ich beschreibe jetzt den Weg mit der BOB, den wir benutzt haben. Ihr könnt für die Fahrt ein Bayernticket kaufen. Das kann einfach an jedem Automaten des MVV oder der Bahn gekauft werden. Wichtig ist!! Nehmt einen Stift mit und schreibt die Namen der Fahrgäste in das Bayernticket. Zudem ist das Bayernticket erst ab 9 Uhr gültig. Wenn Ihr bereits um 8 Uhr starten wollt, müsst ihr ein BOB und Bussticket kaufen.

Wenn ihr das Bayernticket habt könnt ihr an verschiedenen Stationen zusteigen (Hauptbahnhof, Donnersbergerbrücke, …). Die Fahrt ist sehr angenehm und dauert ca. 1 Stunde.

Wichtig ist, dass ihr den BOB Teil nehmt, der nach Bayrischzell fährt. Überall auf den Zügen steht sehr deutlich, ob der Teil nach Bayrischzell, Tegernsee oder Lenggries fährt. Wie gesagt, nehmt Ihr den Teil, der nach Bayrischzell fährt.

An der Haltestellte Fischhausen-Neuham steigt ihr aus und steigt in den BUS 9562 Richtung Spitzingsee Kirche. Aussteigen müsst ihr an der Station Spitzingsattel. Die Fahrt dauert ca. 10 Min. Mit dem Bayernticket könnt ihr sowohl die BOB als auch den Bus verwenden (Hin und zurück).

Das gute ist, dass die Bushaltestelle Spitzingsattel direkt beim Aufstieg ist. D.h. ihr müsst nur die Straße ca. 10 m zurück laufen und seht bereits die Schlitten.

Für die Fahrtplanung verwende ich die App der Deutschen Bahn. Die ist sehr einfach zu bedienen und gibt eine übersichtliche Auskunft über Zeiten und Transportmittel.

 

Kurz Zusammengefasst

BOB: von München Hauptnahhof nach Fischhausen-Neuham

BUS 9562: von Fischhausen-Neuham nach Spitzingsattel

 

BOBFahrplan2

 

Der Aufstieg

Dort wo die Schlitten stehen, beginnt der Aufstieg und geht gerade aus nach oben. D.h. man kann sich nicht verirren. 😀

Einen Schlitten muss man nicht extra nach oben mitziehen (außer es ist der eigene), denn oben können Schlitten ausgeliehen werden.

Beim Aufstieg immer rechts halten, da die Rodler von oben einem entgegen kommen. Gefährlich ist es nicht, da die Schlitten einfach gesteuert und gebremst werden können und der Hang nicht so steil ist.

Der Aufstieg ist am Anfang etwas steiler und dauert je nach Kondition zwischen 30 bis 45 Minuten. Ich empfehle eher langsam anzufangen und wenn man etwas warm geworden ist, dann kann man ruhig schneller werden.

Nach dem Aufstieg kommt dann ca. 5 Minuten lang ein flaches stück und schließlich noch 5 Min der letzte Aufstieg zur Alm.

Also wir dort waren haben wir viele Familien mit Kindern (sehr kleine und große) gesehen, aber auch mit Hunden. D.h. man muss sich also nicht um einen Hundesitter etc. kümmern sondern kann getrost gemeinsam hoch.

 

OF2_20180225OF1_20180225

 

Die Alm und die Hütte

Die Hütte ist sehr schön und der Biergarten biete auch im Winter ein wunderbaren Panorama blick. Das Essen ist sehr lecker und nach dem Aufstieg kann man es sich erst einmal gut gehen lassen.

Insbesondere, da das Runterkommen deutlich einfacher ist als im Sommer.

OF8_20180225OF3_20180225

Schlitten ausleihen

Damit man einen oder mehrere Schlitten leihen kann, muss man erst zwei Marken an der Schank / Teke in der Hütte kaufen. Diese kosten 4 EUR pro Schlitten (Preis von 26.02.2018 – kann bereits abweichen, daher informieren!)

Mit den Marken kann man dann direkt an der Schlittenausgabe die Schlitten mitnehmen. Es gibt keinen zeitlichen Rahmen, daher kann man mit dem Schlitten auch gleich in der Nähe ein paar Abfahrten machen bevor man final nach unten fährt.

 

Unser Tipp

Links neben der Rodelstrecke, kurz vor dem letzten Aufstieg und vor der Alm kann man nach rechts abbiegen und sieht dort dann ein freies Gelände mit hohem Aufstieg. Man sollte hier vorsichtig sein, da Schietracker runterfahren könnten. Als wir da waren, war es aber komplett leer.

Nicht nur dass es landschaftlich schön ist, man kann auch mit den Schlitten etwas hoch und dann herunter sausen. Aber Vorsicht. Da dieser Teil sehr steil ist und abbremsen schwer möglich ist, immer darauf achten, dass niemand vor einem ist und man ausrollen kann.

 

OF4_20180225

 

Die Abfahrt

Die eigentliche Abfahrt zurück zum Start ist sehr angenehme und unglaublich lustig. Man kann den Schlitten sehr gut und einfach kontrollieren und damit zügig herunterhauen. Die gesamte Abfahrt dauert dann ca. 5 bis 10 Min.

Dennoch muss man wegen dem Gegenverkehr (Fußgänger) vorsichtig sein, denn wenn man den Schlitten nicht kontrolliert, kann er in manchen Passagen sehr schnell werden. ! Wenn man aber aufpasst ist es ein harmloser und sehr toller Spaß.

 

Rückfahrt

Einziges Manko war das die Haltestelle für die Rückfahrt nicht klar beschildert ist. Aber sie liegt direkt am Parkplatz bei der Hütte, gegenüber von der Haltestelle, an der man angekommen ist.

An der Hütte klebt ein kleiner Busfahrplan. Der Bus sollte alle 30 min immer zur vollen und halben Stunde fahren z.B. 13:00, 13:30, usw. – sollte man einen Bus verpasst haben, kann man sich in der Stube aufwärmen und auf den nächsten Warten. Am besten gleicht man die Busfahrt dann mit dem BOB Fahrplan ab (die kommt jede Stunde nur einmal), damit man nicht 30 Min draußen an der BOB Haltestelle in der Kälte warten muss.

 

 


FappIT UP
unglaublich
FappIT UP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können folgende HTML Tags und Attribute nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>