Registrieren   Mitglieder   Aktivität   Anmelden   Impressum
Anonymous
37 37 views |
0 0 comments |
0 0 attachments
FAPPiT DOWN – Moralisch Zensierende Berichterstattung in DE ist nicht mehr zu ertragen

Unternehmen: Moralisch Zensierende Berichterstattung in DE ist nicht mehr zu ertragen
Stadt: Deutschland
Straße: Falsche Berichterstattung durch Moralisierte Presse
Feedback: FAPPiT DOWN
Grad: Unglaublich
Grund: Sonstiges: Eingabe Text

Kommentar: “Die Pressefreiheit wird in Deutschland große geschrieben. Den weinigsten Leuten in Deutschland käme es je in den Sinn, zu behaupten, dass die deutsche Prasse nicht frei wäre, womöglich zensiert ist. Der deutschen Presse kann man getraut vertrauen und auch dem worüber sie berichten.
Dass das heutzutage nicht mehr so ist, wird viele überraschen. Denn die Frage, ob Deutschland eine freie Presse hat oder nicht, hängt von der Definition des Wortes Zensur ab und wie man die Frage nach einer freien Presse stellt.
Geht man davon aus, dass Zensur von einem staatlichen Gremium ausgeübt wird, so kann man guten Gewissens sagen, dass es wenig Staatliche Zensur in Deutschland gibt.
Stellt man aber die Frage „Berichtet die Presse Meinungsfrei und lässt Sie andere Meinungen als die der Medienlandschaft zu?“, so ändert sich das Bild schlagartig. Denn die Presse in Deutschland zensiert sich selber mittlerweile selber. Durch eine moralische Zensur, die wir im Folgenden als Mediale Moral Zensur bezeichnen werden.
Diese Medial Moral Zensur funktioniert wie folgt. Die großen Medienhäuser definieren für ein Thema eine Moralische Einfärbung des Themas. Personen, Handlungen etc. werden per se als Böse oder nicht Westlich dargestellt und damit gebrandmarkt. Dieser moralischen Linie folg dann die Berichterstattung über alle Medien und dementsprechend werden alle Berichte dieser festgelegten Linie unterworfen.
Nun stellt sich auch hier die Frage, weshalb das schaden sollte? Denn eine moralisch verwerfliche Meinung sollte ja an sich von allen Medienvertretern geächtet werden. Bei vielen Themen ist dies auch einfach.
Bei anderen Themen sollte es nicht so einfach. Hier sollte Berichterstattung neutral sein und die dem Leser auch die Möglichkeit bieten sich eine eigene Meinung zu bilden.
Diese Linie aber definiert sich nach einfachen Kriterien. Möglichst wenig eigener journalistischer Einsatz, den die Themen werden oft in der Einfärbung bereits von der Regierung oder Staatlichen Stellen übernommen, möglichst wenig Gegenwind erzeugen von kleinen starken Lobbys oder von Meinungsmachern und möglichst weichgespülte Meinungen, die auf eine hohe Reichweite hoffen lassen.
Damit steht nicht mehr die Wahrheit im Vordergrund, sondern Meinungen, die von lautstarken Meinungsmachern und der Regierung definiert werden.
Damit kombiniert die etablierte Presse in Deutschland zwei für die Demokratie gefährliche Ströme. Sie erhebt sich von einer überwiegend meinungsfreien Presse zu einer stark wertenden Presse. Die Wertung wird auf Basis von Werten getroffen, die der Wahrheit entgegenlaufen können.
Die Beispiele erscheinen oft klein, aber in der Summe ist es nicht mehr übersehbar. Sei es die eklatant falsche Berichterstattung zu Zeiten des Balkankrieges, die heutige Berichterstattung zum Thema Ukraine und Putin oder das Thema wie andere Ländern mit Themen wie Homosexualität, Heirat, Abtreibung, etc. umgehen.
Gefährlich wird es aber, dass andere Meinungen andere Pressevertreter oder politisch engagierter Menschen in einer nicht mehr zu ertragenden Art und Weise verleumdet werden, die Ihres gleichen sucht. Anders denkende Menschen werden als USA Feindlich, Rechts oder Verschwörungstheoretiker tituliert und jegliche Argumente sofort als Unsinn tituliert. Denn nur die breit anerkannte Meinung zählt. Diskussion wird nicht auf inhaltlicher Ebene geführt.
Was kann der einzelne tun um etwas dagegen zu machen. Glauben Sie nicht alles was berichtet wird! Filtern sie die neutralen Informationen und blenden sie die Eigenfärbung der Redaktion aus. Vergleichen sie berichte auch unabhängiger Medien aus dem Ausland oder von anders berichtenden. Und schreiben sie wenn möglich Kommentare zu den Berichten, die zu eintönig berichten. Am besten aber schalten sie in Zukunft große Sender wie ARD und ZDF gar nicht mehr ein.


FappIT DOWN
FappIT UP
unglaublich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können folgende HTML Tags und Attribute nutzen:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>